Suche Suchbegriff eingeben
Informationen für Patienten

Wir haben in den letzten beiden Jahrzehnten eine Revolution erlebt. Eine Revolution der Informationen - auch der medizinischen Informationen. Vor fünfzig Jahren gab es in den Haushalten höchstens medizinische Hauslexika - als "Doktorbuch" in Ehren gehalten. Vor dreißig Jahren kamen Zeitschriften zu Gesundheitsthemen auf.  War das Internet vor zwanzig Jahren noch eher etwas für Computerfreunde, ist es inzwischen ein Medium für Jung und Alt. Medizinische Informationen aller Art sind heutzutage frei verfügbar, und wir Hausärzte erleben es oft, dass unsere Patienten zuerst bei "Doktor Google" nachschauen und dann völlig verunsichert in die Sprechstunde kommen.

Das Internet bietet eine Fülle von Informationen - leider völlig unsortiert und ohne Gewähr für die Richtigkeit. Und es kommt noch schlimmer: Der Gesundheitsmarkt ist riesig, und so manche Firma möchte sich hier ein dickes Stück vom Kuchen sichern. Das geschieht über medizinische Informationen. Gesundheitsthemen stoßen in der Bevölkerung auf breites Interesse. Da ist es ein Leichtes, den interessierten Lesern zuerst eine Krankheit und dann gleich das passende Mittelchen dagegen zu verkaufen. Denken Sie nicht, eine tolle Website einer tollen Firma wäre ein Garant für neutrale Informationen! Zwar ist Werbung für verschreibungspflichtige Medikamente in Deutschland verboten, aber zahlreiche Firmen versuchen es wieder und wieder durch die Hintertür. Und für rezeptfreie Medikamente darf geworben werden, was das Zeug hält.

Wie soll man sich denn in diesem Wust von Informationen zurechtfinden? Bleiben Sie stets wachsam und misstraurisch! Stellen Sie sich immer folgende Fragen:

  1. Wer stellt mir die medizinische Information zur Verfügung?
  2. Und was will er mir damit verkaufen?

Wir stellen Ihnen hier nur medizinische Webseiten vor, von denen wir überzeugt sind, dass die informationen neutral sind und nicht finanziellen Interessen dienen.

Patienteninformationsseiten
gesundheitsinformation.de des IQWIG

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) wurde 2004 im Zuge der Umsetzung des GKV-Modernisierungsgesetzes geschaffen, um die Qualität der Patientenversorgung in Deutschland zu verbessern. Zu den Aufgaben des Instituts zählt auch die Bereitstellung von für alle Bürgerinnen und Bürger verständlichen allgemeinen Informationen zur Qualität und Effizienz in der Gesundheitsversorgung. Träger ist die Stiftung für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen. Die Finanzierung erfolgt durch die Erhebung von Zuschlägen auf abzurechnende Krankenhausfälle und auf Vergütungen für die ärztliche Versorgung, also vollständig aus Mitteln des öffentlichen Gesundheitswesens.

Hier geht es zur Gesundheitsinformationsseite des IQWIG

Gesundheitstelefon

Das Gesundheitstelefon der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. stellt medizinische Informatioen auch als Telefonansage zur Verfügung.

Hier geht es zum Themenangebot: http://www.gesundheitstelefon-rlp.de/

 

 

Suche Suchbegriff eingeben

Hausärzteverband Rheinland-Pfalz
Geschäftsstelle | Am Wöllershof 2 | 56068 Koblenz

Geschäftszeiten : Mo. – Fr. 8.00 bis 12.00 Uhr und Mi. 8.00 bis 16.00 Uhr
 Telefon 0261-293 5600 | Fax 0261-293 5980  | info@hausarzt-rlp.de